Welcome Guest ( Anmelden | Registrieren )



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Öldruck GSX750F bitte um Rat
BeitragVerfasst: 11.03.2017, 20:58 
GSX-F Anfänger
GSX-F Anfänger

Registriert: 11.03.2017, 20:29
Beiträge: 14

Offline
Hallo an euch,
Ich habe mir letztes Jahr kurz nach dem bestehen, des Motorrad
Führerscheins eine GSX600F GN72 Bj.89 gekauft.
Die gute lief jedoch nicht gut und wurde kurz nach dem kauf
auseinander gebaut ( Ventil spiel, Vergaser reinigen, Dichtungen etc. )

Seitdem lese ich hier im Forum mit und habe schon einige hilfreiche
Informationen gefunden. Dafür nachträglich ein großes Dankeschön!

Nun geht es allerdings nicht um die 600. Sondern um eine
750er GSXF Bj. 2000, welche ich mir vor kurzem gekauft habe,
da die 600er meines Erachtens nach in relative schlechtem Zustand ist
und ich ein Motorrad zum fahren wollte, während ich noch an der 600er schraube.



Also 200er GSX F 750, 26.000km auf der Uhr, geht während der Fahrt einfach aus. Manchmal 200meter nach dem starten, Manchmal erst nach einer halben Stunde. Wenn der Motor warm ist tritt das Problem häufiger auf.
Ich denke es liegt am Öldruck. Wenn das Motorrad aus war dauert es bis sie wieder anspringt und dabei leuchtet das rote Ölkännchen…

Nun habe ich hier im Forum und im Internet schon eine Weile gestöbert und glaube das Problem mit dem Öldruck kann viele Uhrsachen haben.

- ein Fehler am Öldruckgeber (Sensor)
- eine Undichtigkeit im System
-ein Fehler an der Ölpumpe
Ich bin erst 3 mal mit dem Motorrad gefahren und glaube sie verbraucht sehr viel ÖL. Deshalb habe ich schon die Vermutung das etwas am Zylinderkopf undicht ist und das Öl im Kolben mit verbrennt!?

Mein großes persönliches Problem ist nun, dass ich 2 Bikes habe die beide nicht fahren. Bevor ich nun also die 750er auseinander baue und auf Fehlersuche gehe, möchte ich euch fragen ob Ihr ein paar Tipps habt um den Fehler einzugrenzen. Oder ob es ein paar GSX Typische Fehlerquellen gibt.

Erfahrungen, Tipps, Tricks ?

Gruß

Fabian

_________________
GSX 600 F 1989 GN72
GSX 750 F 2000 AK11


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck GSX750F bitte um Rat
BeitragVerfasst: 12.03.2017, 19:46 
GSX-F Experte
GSX-F Experte
Benutzeravatar

Registriert: 10.02.2013, 13:36
Beiträge: 1288
Wohnort: Koblenz/RLP

Offline
...Tipp: prüfe die Kompression. Dann melde dein ergebniss, alles andere ist Spekulation und hilft dir nicht weiter.

_________________
Bevor du weißt, was Leben heißt, ist die Hälfte zumeist weg. Darum fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann.


LG Jürgen

GR78A Bj. 92


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck GSX750F bitte um Rat
BeitragVerfasst: 18.03.2017, 16:10 
GSX-F Anfänger
GSX-F Anfänger

Registriert: 11.03.2017, 20:29
Beiträge: 14

Offline
Hallo.

Ein kurzes Update von mir:
Ein Kollege der beim Kauf dabei war und auch eine Probefahrt
gemacht hatte schloss ein Problem mit dem Motor aus.
Er meinte das Motorrad würde zu gut laufen…

Er wollte sich mal die Ölwanne und den Filter in der Ölwanne
anschauen. Dort sah aber alles gut aus.
Wir haben dann den Öldruckgeber aus meiner 600er verbaut
und die Maschine mit neuem Öl gefüllt ( das alte ÖL sah sehr dünn
aus und wir vermuten, dass es nicht das richtig ÖL war )

Am Freitag bei einer Probefahrt ca. 30 Km lief alles gut.
Eine längere Probefahrt steht noch aus, aber der erste Eindruck
ist Positive.

Wenn das Problem nun weg ist war es entweder
- der Öldruckgeber
- oder zu dünnes ÖL.

Gruß und euch ein schönes Wochenende

Fabian

_________________
GSX 600 F 1989 GN72
GSX 750 F 2000 AK11


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck GSX750F bitte um Rat
BeitragVerfasst: 18.03.2017, 18:03 
GSX-F Meister
GSX-F Meister
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2009, 23:45
Beiträge: 2653
Wohnort: Bremen

Offline
Welche Ölviskosität hast Du eingefüllt?

Hattet Ihr mal die Schläuche zwischen Tank und Vergaser angeschaut?

_________________
BERND
Bremer sind alle IRRE im Kopf!!
GN72B (R) (steht incl Teilebundle zum Verkauf)


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck GSX750F bitte um Rat
BeitragVerfasst: 19.03.2017, 10:47 
GSX-F Anfänger
GSX-F Anfänger

Registriert: 11.03.2017, 20:29
Beiträge: 14

Offline
Hi,

- ÖL: 10 W 40 ( das alte Öl schien einfach sehr dünn und flüssig aus !? )
- Nein, nur verkleidung ab, Krümmer und Ölwanne.


Wir haben uns das Motorrad freitags angeschaut.
Ich hatte einen Kollegen gefragt ob er mitkommt, damit ich nicht wieder
misst kaufe. Dieser hatte auch schon diverse Motorräder, ist immer viel am
schrauben und hatte selbst schon 3 GsxF und mehrere GsxR.
Das Motorrad war nicht angemeldet also nur eine kurze Probefahrt.
Ehrlich gesagt war ich als Fahranfänger nach der Winterpause etwas nervös
und unsicher. Es war einfach wieder sehr ungewohnt auf einem Motorrad
zu sitzen. Dementsprechend froh war ich das mein Kumpel dabei war.
Der war ungefähr 10 Minuten mit dem Motorrad unterwegs und meinte soweit
wäre alles gut. Alles ok, Motorrad gekauft. Im Nachhinein war der Preis vielleicht verdächtig.

Ich habe das Motorrad dann montags angemeldet und abgeholt.
Auf dem Weg nach Hause ging es ca. 25-30 km gut. Nachdem tanken ging sie dann während der Fahrt plötzlich aus. Ich dachte ich hätte irgendetwas falsch gemacht mich blöd angestellt oder so… In der gleichen Woche kam ich donnerstags nach der Arbeit Heim und das Wetter war super. Also ab aufs Bike und fahren. 300m und das Bike ging aus. Ok, vielleicht habe ich mich verschaltet, den Motor abgewürgt oder so also weiter gefahren.
Ungefähr 30-40 km und der Motor ging auf den letzen 10 Km 3 mal plötzlich aus.

Wider zu Hause schau ich nach dem ÖL und das schauglas ist leer.
Glaubt mir, wie ich mich selbst geärgert habe. Vor lauter Freude über das neue Bike und das gute Wetter nicht nach dem Öl geschaut. So etwas passiert mir normalerweise nicht.
Ich habe mir wirklich selbst Vorwürfe gemacht und mich gefragt ob der Ölstand schon beim kauf so niedrig war, ich wusste es nicht mehr. Also Öl nachgefüllt. Knapp einen Liter. Freitagabend wollte ich eine Runde drehen nach ca. 5 -10km ging der Motor aus und auf dem nach Hause weg noch 3 mal. Am Montag wollte ich den Motor warm fahren
um das ÖL abzulassen und der Motor ging nach 1km aus und nach knapp 1km wieder… Zudem hatte ich das Gefühl das ganze Motorrad wäre am Glühen.

Am vergangenen Freitag bin ich 30 km gefahren und alles war TOP!
Ich wäre gerne Länger gefahren um zu sehen, was passiert aber es war sehr windig und feucht. Das Wetter ist momentan sehr schlecht also steht eine längere Fahrt noch aus.
Ich hoffe dass der erste Eindruck sich bestätigt.

gruß

_________________
GSX 600 F 1989 GN72
GSX 750 F 2000 AK11


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck GSX750F bitte um Rat
BeitragVerfasst: 19.03.2017, 11:42 
GSX-F Experte
GSX-F Experte
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2011, 05:15
Beiträge: 1113
Wohnort: Bremen

Offline
normal ist das aber dennoch nicht das dir die kiste ständig ausgeht.
entweder gaser verdreckt bzw düsen zu ODER im besseren fall dein benzinhahn ist nicht IO.
könnt mir gut vorstellen das die menbrane im hahn zu hart geworden ist.

sonnst leuchte doch mal in den tank rein, auf der linken seite solltest du ein sieb sehen, das ist der filter vom benzinhahn, evtl. ist der auch nur dicht !

zündkerzen, kerzenstecker auch die zündkabel könnten es sein uvm

_________________
Mfg Todde
Mein Facebook
Bremer sind alle IRRE im Kopf!!
GN72B Bauj. 1997


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck GSX750F bitte um Rat
BeitragVerfasst: 19.03.2017, 12:41 
GSX-F Anfänger
GSX-F Anfänger

Registriert: 11.03.2017, 20:29
Beiträge: 14

Offline
Also ich bin die ganze Zeit von einen Öldruck Problem ausgegangen…
Ich habe es so Verstanden, dass der Motor bei zu wenig Öldruck abschaltet.
Dafür ist doch der Öldruckgeber, Richtig ?

Ich hatte es so empfunden, dass der Motor nachdem er ausgegangen ist
solange dreht bis der Öldruck wieder da ist und dann wieder anspringt.

Wie gesagt, ich muss noch eine Probefahrt machten um bei einer längeren
fahrt zu sehen was passiert. Und wie gesagt hoffe ich, dass es vielleicht
der Öldruckgeber war!

Wenn etwas am Vergaser ,der Benzin zufuhr oder den Zündkerzen wäre…
Würde man so etwas nicht beim Fahren merken. Also schlechte gasannehme,
unruhiger lauf etc. ?

So war es bei meiner 600er, Motor klang sehr unrund schlechte Gasannehme.
Manchmal ist die fast abgesoffen und dann plötzlich wieder unerwartet nach
vorne gesprungen. Da sahen die Kerzen sehr schlecht aus und der 4. Kerzenschaft war mit Öl voll. Ein Stopfen der Leerlaufdüse war völlig hinüber.
Ventilspiel war total daneben teilweise + - 0.20 zum soll Wert.
Also das habe ich beim Fahren deutlich gemerkt. Die 750er läuft dagegen
sauber, hängt gut am Gas. Die 600er anzuschmeißen war auch glücksspiel, die 750er ist direkt da!

Wenn sich das Wetter mal bessert und ich fahren kann, werde ich
euch berichten wie es ausssieht. Aber soweit schon einmal vielen Dank für eure Anteilnahme.

Gruß

_________________
GSX 600 F 1989 GN72
GSX 750 F 2000 AK11


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck GSX750F bitte um Rat
BeitragVerfasst: 19.03.2017, 13:33 
GSX-F Meister
GSX-F Meister
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2009, 23:45
Beiträge: 2653
Wohnort: Bremen

Offline
Nein, der Öldruckschalter schaltet nur die Leuchte.

_________________
BERND
Bremer sind alle IRRE im Kopf!!
GN72B (R) (steht incl Teilebundle zum Verkauf)


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck GSX750F bitte um Rat
BeitragVerfasst: 19.03.2017, 13:52 
GSX-F Anfänger
GSX-F Anfänger

Registriert: 11.03.2017, 20:29
Beiträge: 14

Offline
öhh.....
Jetzt macht Ihr mich aber schwach!

Mein Kollege wollte mir auch nicht glauben, dass die
bei zu wenig öldruck abschaltet. Da hatte er wohl recht!

Ich meine mal so etwas gelesen zu haben.
Probleme mit dem Öldruckschalter, Motorrad geht nicht an oder eben
wieder aus!? Das würde dann bedeuten dass all meine Überlegungen
in die falsche Richtung gedacht waren.
Komisch das sie nach dem Ölwechsel und dem Schalter tausch wieder lief!
Mal gespannt was da noch kommt! :unknown:

_________________
GSX 600 F 1989 GN72
GSX 750 F 2000 AK11


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck GSX750F bitte um Rat
BeitragVerfasst: 19.03.2017, 15:03 
GSX-F Experte
GSX-F Experte
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2011, 05:15
Beiträge: 1113
Wohnort: Bremen

Offline
meine erste war ne GS500E, immer wenn ich schneller als 130 gefahren bin und dann von der BAB wollte ging sie aus, es hat auch nicht geholfen das ich die wärend der fahrt wieder anschmeissen konnte, egal ob über den starter oder über das rollen... ich musste anhalten und ein paar min. warten.

sie orgelte dann zwar etwas aber sie sprang an ... zapfhahn raus, neuen rein und siehe da man glaubt es kaum ... sie lief wieder. :-)

bei meiner jetztigen wars so sie ging im stand aus, egal ob kalt o. heiss, da ich nicht so der ventiel einsteller bin hab ich sie zum einstellen in eine werke gebracht dem ich das dann auch erzählte ;-) zündkerzenstecker vom 3ten im popo.
zumal ich vorhher noch die kerzen neu gemacht hatte und auch die 4 kabel neu abgesetzt hatte in den kerzensteckern.

nur mal so das man sich nen affen suchen kann!

_________________
Mfg Todde
Mein Facebook
Bremer sind alle IRRE im Kopf!!
GN72B Bauj. 1997


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck GSX750F bitte um Rat
BeitragVerfasst: 23.03.2017, 20:22 
GSX-F Anfänger
GSX-F Anfänger

Registriert: 11.03.2017, 20:29
Beiträge: 14

Offline
Wo Licht ist, da ist auch Schatten….

Hallo,

Also der liebe Gott oder wer auch immer hat uns
heute mit schönem Wetter gesegnet.
Die logische Konsequenz, richtig! Motorrad fahren…

Die gute Nachricht ist, ich bin ca. 1 bis 1,5 Stunden
gefahren und das Motorrad lief Super.
Es ist nicht ausgegangen, hat keine Probleme gemacht.
Alles gut, TOP!

Die schlechte Nachricht ich weiß nicht warum
und ich bin schon die ganze Zeit am grübeln.
Ist es momentan nur Zufall und das Problem kommt
wieder, oder hat es etwas mit dem ÖL, Filter, Druckgeber
zu tun? Nichts davon kann dazu führen, dass der Motor
einfach ausgeht! Also doch Zufall, oder kann es etwas
mit der Motor Temperatur durch falsches ÖL,
verdreckter alter ÖL Filter zu tun haben ???

Die zweite schlechte Nachricht, sie verliert ÖL.
Ölwanne undicht… Verdammt, wenn man keine Probleme
hat, dann macht man sich welche.
UND: Dieses Entlüftungs Rücklauf ÖL Rohr,
vom Zylinderkopf zur Ölwanne schwitzt.
Ich habe den Fachbegriff dafür gerade nicht zur Hand.
Dort war es vor der Aktion schon ziemlich verölt und dreckig.
Nun wo es sauber gemacht wurde sieht man einen deutlichen
Ölfilm auf dem Rohr. Dass mit der Ölwanne ist eigenes Pech und
nicht die Riesen Sache. Ärgerlich, Ja! Auf jeden Fall.
Aber die Sache mit dem undichten Rohr im Zweifells Fall
wohl mit sehr viel Arbeit verbunden.

Soviel dazu….

Gruß und euch gute Fahrt und viel Spaß
bei dem tollen Wetter.

Fabian

_________________
GSX 600 F 1989 GN72
GSX 750 F 2000 AK11


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck GSX750F bitte um Rat
BeitragVerfasst: 23.03.2017, 20:53 
GSX-F Meister
GSX-F Meister
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2009, 23:45
Beiträge: 2653
Wohnort: Bremen

Offline
....zum Wechsel der Dichtungen am Fallrohr muß der Kopf runter... :(

_________________
BERND
Bremer sind alle IRRE im Kopf!!
GN72B (R) (steht incl Teilebundle zum Verkauf)


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck GSX750F bitte um Rat
BeitragVerfasst: 23.03.2017, 22:03 
GSX-F Anfänger
GSX-F Anfänger

Registriert: 11.03.2017, 20:29
Beiträge: 14

Offline
eben...
eigentlich sollte die 750er der zuverlässige daily driver sein,
solange ich mit der 600er nicht fertig bin, bezw. ist die
600er allgemein ist keinem guten grundzustand, deshalb...
nun an der 750er den halben motor auseinander zu bauen :unknown:

ich bau am we die 600er wieder zusammen, dann mal bei gelegenheit
den vergaser einstellen und gucken was sie sagt.
bevor ich etwas an der großen mache muss ich mal darüber nachdenken.
eigentlich habe ich sie recht günstig bekommen, da könnte man noch was machen und 26000km sind ja nicht viel. aber es ist auch nicht mein traum
motorrad. die 600er hingegen habe ich echt in mein herz geschlossen!

hat jemand noch eine idee, warum der motor momentan wieder läuft?

danke :good:

_________________
GSX 600 F 1989 GN72
GSX 750 F 2000 AK11


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck GSX750F bitte um Rat
BeitragVerfasst: 02.04.2017, 00:39 
GSX-F Neuling

Registriert: 02.04.2017, 00:03
Beiträge: 1

Offline
Todde hat geschrieben:
normal ist das aber dennoch nicht das dir die kiste ständig ausgeht.
entweder gaser verdreckt bzw düsen zu ODER im besseren fall dein benzinhahn ist nicht IO.
könnt mir gut vorstellen das die menbrane im hahn zu hart geworden ist.

sonnst leuchte doch mal in den tank rein, auf der linken seite solltest du ein sieb sehen, das ist der filter vom benzinhahn, evtl. ist der auch nur dicht !

zündkerzen, kerzenstecker auch die zündkabel könnten es sein uvm

Membran kann ohne weiteres möglig sein!


 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Litty78 und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: