Welcome Guest ( Anmelden | Registrieren )



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (Beste) Batterie für die GSX600F
BeitragVerfasst: 25.06.2016, 22:52 
GSX-F Experte
GSX-F Experte
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 21:36
Beiträge: 1184
Wohnort: Berlin

Offline
3 Jahre hat sie gehalten... Immerhin 1 Jahr länger als die Saitos.

Nächste ist bestellt. Ich meld mich dann in 2-3 Jahren :D

aktuell: KAGE wird von mvh racing vertrieben.

_________________
GSX600F(GN72B) Bj. 92' / Motor: 89'


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Beste) Batterie für die GSX600F
BeitragVerfasst: 26.06.2016, 02:38 
GSX-F Meister
GSX-F Meister
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2004, 00:58
Beiträge: 2697
Wohnort: bei Kassel

Offline
Ich hatte bis vor 4Jahren in der Bandit die Erstausrüsterbatterie von Yuasa?!
Muss mal schauen was aktuell verbaut ist, aber länger als die Yuasa hat noch keine gehalten!

PS
Die Saitos kannst vergessen. Die funktionieren nur "lange" wenn die Mofa regelmäßig bewegt wird!

_________________
GSF1200S (Kult): LSL A01, BOS, Stahlflex, Bridgestone T30EVO
GSX-R750 K1: Stahlflex, v: Conti Slick (m) h: Diablo Superbike SC2, 16/44


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Beste) Batterie für die GSX600F
BeitragVerfasst: 26.06.2016, 09:43 
GSX-F Fortgeschrittener
GSX-F Fortgeschrittener
Benutzeravatar

Registriert: 28.01.2016, 13:26
Beiträge: 247

Offline
ReImport hat geschrieben:
Nen 600er vierzylinder ankicken?
Viel Spaß :ROFL:


Hey Leute, stellt euch mal des vor, wie wir da jeden Tag hinten auf die Stange drauf springen um des Gerät zu starten. Und wehe die geht dir wieder aus, weil du den Choke zu schnell zurück nimmst :lolol:

_________________
GSX 600 F AJ
51.500 km
25kW --> 59 kW
Bj. 05/98
BT 023 seit 36.000
T30 EVO seit 48.900
----------------
Umbauten:
BARRACUDA GP/EVO TRI-OVAL


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Beste) Batterie für die GSX600F
BeitragVerfasst: 26.06.2016, 16:16 
GSX-F Kenner
GSX-F Kenner

Registriert: 13.12.2015, 22:26
Beiträge: 268

Offline
Ich fahre Varta AGM, bisher und noch nie Probleme gehabt. Die Original vom Werk verbaute war bereits nach 4 Monaten klinisch "ToT"

Jummi


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Beste) Batterie für die GSX600F
BeitragVerfasst: 26.06.2016, 17:42 
GSX-F Fahrer
GSX-F Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2015, 08:41
Beiträge: 92
Wohnort: Ober-Olm

Offline
Bis jetzt hab uhu in allen Fahrgeräten bis auf ne kleine Herstellertestrunde nur Yuasa drin, die im Motorroller ist jetzt 5 Jahre und stand jetzt 2 Sommer, startet ohne Ladung einwandfrei! Die in der F hat der Vorbesitzer vor 4 Jahren reingemacht, dann stand sie 1,5 Jahre ohne Pflege rum, zweimal mit CTEK geladen und nen Novitek Megapulse dran - geht wie hulle auch als sie über den Winter stand...

DLzG
Carsten

_________________
Maiskolben - 98er AJ, MiPiRo4, MRA-Spoilerscheibe, Spiegler-Stahlflex, Barracuda ESD, Black-Widow Edelstahl-Krümmer, LSL-Fußrasten, Scottoiler
und 0 Fehler beim TÜV in 04/15 und in 05/17


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Beste) Batterie für die GSX600F
BeitragVerfasst: 26.06.2016, 18:32 
GSX-F Meister
GSX-F Meister
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2009, 23:45
Beiträge: 2780
Wohnort: Bremen

Offline
Hab ne billige ausse Bucht drin - ORI-Type - , fahr allerdings auch kaum noch mit der Lütten, da sie einfach zu führerscheingefährdend ist.

In der 11erG hielt eine YUASA (Erstausrüstung) 13 Jahre, bis ich ihr mit ner Navi-Stromversorgung den Hals umgedreht hab. Die folgende SAITO hielt 1 Jahr, die DELO dann doch fast 11 Jahre, überwiegend ungepflegt.

Mittlerweile kaufe ich fast nur noch im i-NET günstige Batterien, da selbst die YUASA kaum noch die Langlebigkeit von früher erreichen, und so ihren Preis nicht mehr wert sind. Nur meine Meinung, darf jeder anders sehen.

_________________
BERND
Bremer sind alle IRRE im Kopf!!
GN72B (R) (steht incl Teilebundle zum Verkauf)


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Beste) Batterie für die GSX600F
BeitragVerfasst: 26.06.2016, 19:34 
GSX-F Experte
GSX-F Experte
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 21:36
Beiträge: 1184
Wohnort: Berlin

Offline
Wie ist eure Meinung zu den Lithium Batterien? Insbesondere für Gelegenheitsfahrer.

_________________
GSX600F(GN72B) Bj. 92' / Motor: 89'


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Beste) Batterie für die GSX600F
BeitragVerfasst: 26.06.2016, 19:52 
GSX-F Fahrer
GSX-F Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2015, 08:41
Beiträge: 92
Wohnort: Ober-Olm

Offline
Ich trau dem Frieden bei den Dingern nicht. Es gibt auf den ersten Blick keine Markenhersteller und ich hab wenig Lust das mir so ein Ding mal zwischen den Beinen hochgeht...

_________________
Maiskolben - 98er AJ, MiPiRo4, MRA-Spoilerscheibe, Spiegler-Stahlflex, Barracuda ESD, Black-Widow Edelstahl-Krümmer, LSL-Fußrasten, Scottoiler
und 0 Fehler beim TÜV in 04/15 und in 05/17


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Beste) Batterie für die GSX600F
BeitragVerfasst: 27.06.2016, 10:18 
GSX-F Experte
GSX-F Experte
Benutzeravatar

Registriert: 10.02.2013, 13:36
Beiträge: 1361

Offline
Zitat:
Nen 600er vierzylinder ankicken?
Viel Spaß :ROFL:


Die BMW R100/7 , Kawasaki 750er Mach 3 , YAMAHA XS 1100 usw. hatten alle einen Kicker.Damals meine Honda CB750 Four hatte zusätzlich zum Anlasser auch noch einen Kicker. Das waren noch Moppeds für richtige Männer. Es Kommt da nur auf die Übersetzung des Kickers an, hat nix mit Hubraum zu tun. 8).

_________________
Altersweisheit:
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte.


LG Jürgen

GR78A Bj. 92


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Beste) Batterie für die GSX600F
BeitragVerfasst: 04.07.2016, 11:17 
GSX-F Kenner
GSX-F Kenner

Registriert: 15.03.2015, 21:19
Beiträge: 343
Wohnort: Norddeutschland

Offline
Bei Lithium Akkus gibt es mehrere Probleme.

Sie können überhaupt keine kälte ab!
Bei +5° werden sie Hochohmig und schädigen sich selbst bei starker Stromentnahme.
Unter 0°C dürfen sie meines wissens nach auch nicht mehr gelagert werden.
Sie reagieren sehr empfindlich auf Überladung und Tiefentlading.
Und sie dürfen NICHT voll gelagert werden 50-70% also 3,6-3,75v außerhalb nehmen sie schaden.

Lipo Akkus halten nur mit regelmäßigen und idealerweise flachen Ladezyklen lange.
Deshalb schaffen Smartphone Akkus auch gut 3 Jahre.

All diese eigenschaften sind für eine Lange Nutzung im KFZ nicht ideal.

Ach und sauteuer sind sie auch noch :P
Wobei ein 14,4v lipo mit 5ah (125A 10s) im Modellbaubereich ab 30 Euro erhältlich ist..

_________________
GSX-R 750 K2 51Tkm Bild
GN72B '97 Schwarz 16Tkm RIP Bild
Reely Ultrasonic + 150A Regler + 16T ritzel
Immer 2 finger Gummi auf dem Asphalt


 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Beste) Batterie für die GSX600F
BeitragVerfasst: 04.07.2016, 19:27 
GSX-F Meister
GSX-F Meister
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2009, 23:45
Beiträge: 2780
Wohnort: Bremen

Offline
Im SV-Forum ist einer, der hat son Li-Ding drin und ist begeistert.

Seitdem ich n munter brenendes Ducati-Mittelstück auf der Autobahn gesehen hab, ist mir alles Moderne an Batterietechnik suspekt. Man sagte mir, die Ducs haben auch Li-Dinger drin.

_________________
BERND
Bremer sind alle IRRE im Kopf!!
GN72B (R) (steht incl Teilebundle zum Verkauf)


 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: